Nach 20 Jahren auf Kick-Scootern unterwegs ist uns viel durch den Kopf gegangen.

2018 war unser Jahr.

Das Jahr, in dem wir, drei junge Unternehmer, unseren Traum verwirklichen konnten, und es uns gelungen ist, zwei wichtige Komponenten in unserem Leben zu verbinden:

  • unsere Liebe für Kickboards.
  • unsere Begeisterung für nachhaltige Mobilität.

Wir sind stolz – wie gute Schinken – eine 100%-ig spanische Marke zu sein.

Twenty Go wurde Realität: die Marke für Erwachsenen-Kickboards, die wir gerne auf dem Markt gehabt hätten.

Im Laufe der Jahre haben wir graue Haare bekommen und viele Änderungen erlebt, aber die Tatsache, dass wir schon 20 Jahre auf Kick-Scootern unterwegs sind, haben uns neugrierig gemacht.

Wir haben uns in die Welt aufgemacht, auf der Suche nach

„dem perfekten Kickboard für Erwachsene“
und …

da wir es nirgendwo finden konnten, haben wir beschlossen, es selbst herzustellen.

Und so wurde Twenty Go ins Leben gerufen.

Aus dem Ehrgeiz heraus, einen Kick-Scooter für Erwachsene schaffen zu wollen.

Die Idee

„Auch große Fahrer verdienen Kickboards, die genau zu ihnen passen.“

Dass Kickboardfahren einfach Spaß macht, ist klar. Wir wollen aber keine beliebigen Kick-Scooter, sondern welche, mit denen man sich voll und ganz identifizieren kann.

Einen voll funktionalen Scooter für Erwachsene, der sich dem Fahrstil seines Fahrers anpasst.

Mit diesem Vorsatz haben wir den ersten Twenty Go, das Modell Classic, konzipiert.

Da es keinen zu kaufen gab, mussten wir ihn erfinden.

Zeitlicher Ablauf

1998- 2018 Leidenschaftliche Kickboard- und Scooterfahrer

2014-2016 Suche nach Kickboards á la carte für Erwachsene und Marktforschung

2017 Design des perfekten Kicboards für Erwachsene

2018 Gründung der Marke Twenty Go

2018 Preis für das beste Start-up der UPV (Universidad Politécnica de Valencia)

2018 Markteinführung des ersten Scooter Twenty Go – Modell Classic

Fortsetzung folgt.